Aktuelle Beobachtungsstudie

Liebe  Patienten,
aktuell nehmen wir an einer  BEOBACHTUNGSSTUDIE  in Deutschland teil.
Im Rahmen dieser Studie sollen unter Praxisbedingungen Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von OraVerse® erfasst und ausgewertet werden.

Es handelt sich nicht um die Erprobung eines neuartigen Arzneimittelstoffs.

Sollten Sie im Rahmen einer zahnärztlichen Behandlung die Gabe eines Lokalanästhetikums erhalten, ermöglicht Ihnen dieses Medikament ein schnelleres Abklingen des Taubheitsgefühls in Lippe und Zunge.

So wird unter anderem die Zeit bis zum vollständigen Abklingen des Taubheitsgefühls erfasst und verglichen mit den Angaben von Patienten, die kein OraVerse® erhalten haben.

Das Medikament mit dem Handelsnamen OraVerse®  ist seit dem 20.12.11 zugelassen und seit dem 15.03.13 in Deutschland erhältlich.  

Im Rahmen dieser Studie ist dieses Medikament für Sie  kostenfrei.

In anderen Zahnarztpraxen, sowie nach Ablauf der Beobachtungsstudie, im Juli 2014, ist dieses Medikament eine Igel-Leistung und von Ihnen als Patient privat zu tragen.

Der- schneller-wieder-Lachen-Effekt

Dieser Effekt wird durch eine lokal und zeitlich begrenzte Erweiterung der Blutgefäße erzielt, die nach der Behandlung den Abtransport des Betäubungsmittels beschleunigen.

Das Resultat:

SPÜRBAR verkürztes Taubheitsgefühlt

-   schneller wieder
-   lachen
-   normal sprechen
-   essen und trinken
-   küssen

Für die Teilnahme an dieser Studie suchen wir Jugendliche, Frauen und Männer.

Kinder ab 6 Jahren und einem Körpergewicht ab 15 kg.

Hier der fachliche Link zum vfa-Register nicht-interventionelle Studien und der Link zu ENCEPP (The European Network of Centres for Pharmacoepidemiology and Pharmacovigilance (ENCePP®)