Schwangerschaft, Kleinkinder, Kinder,

Schwangerschaft

Ich empfehle, noch während der Schwangerschaft einmal vorbeizukommen.
Schwangere haben oft Entzündungen am Zahnfleisch, Zahnfleischbluten, plötzliche Taschenbildungen oder Aphten.
Selbst, wenn Sie nichts verspüren, ist ein Besuch sinnvoll, weil Sie nach der Entbindung zunächst keine Zeit finden werden.

Ihr Kind kommt ohne die Karies auslösenden Bakterien zur Welt und wird in der Regel durch Erwachsene infiziert.
Daher rate ich dringend natürlich auch den Vätern, sowie engen Familienmitgliedern, die in Zukunft mit Ihrem Kind zu tun haben werden, regelmäßig zur Prophylaxe zu gehen.
Denn Bakterien aus der Mundhöhle können auf Ihr Neugeborenes übertragen werden.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin zur Prophylaxe oder verschenken Sie einen Prophylaxe-Gutschein unter 030- 882 48 97 oder per Mail an: praxis (please no spam) @ (please no spam) barbara-elsholtz.de

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre eigenen Zähne gerade jetzt, wo das gesamte Gewebe aufgelockert ist, optimal pflegen können und:

  • wie sich Fluoride etc. auf Ihr ungeborenes Kind auswirken können
  • wie Sie bereits das erste Zähnchen Ihres Babys am besten pflegen
  • welcher Nuckel für die Gaumenentwicklung optimal ist
  • nicht alle Baby-Getränke sind zahnfreundlich und gesund
  • u.v.m.

Kleinkinder - Der erste Zahnarztbesuch

Wann sollten Sie das erste Mal mit Ihrem Kind zum Zahnarzt?

Sie können mit dem ersten Zahnarztbesuch schon ab dem 6. Lebensmonat beginnen, der UZ1.
In dem gelben ärztlichen Vorsorgeheft Ihres Kindes haben Sie den "Berliner Kinderzahnpass" integriert, alle Kinder die vor 2009 geboren sind, können diesen Pass in meiner Praxis erhalten.
Dieser ist bundesweit einmalig und soll Ihnen rechtzeitig helfen mit der Zahn- und Mundpflege Ihres Kindes zu beginnen. Jeder Mundgesundheits-Kontrollbesuch wird im Berliner Kinderzahnpass ausgewiesen und abgestempelt und hilft Ihnen die Zahngesundheit Ihres Kindes so regelmäßig zu unterstützen und eine Übersicht über alle wichtigen Vorsorge-Untersuchungen zu erhalten.
Ihr Kind, sowie Ihre familiäre Situation ist einzigartig. Ich möchten Ihnen frühzeitig persönlich beratend zur Seite stehen und zu Ihrem Kind schon rechtzeitig einen sehr guten Kontakt aufbauen, so dass es sich bei uns wohlfühlt und Sie sich gut beraten fühlen. Denn die frühe Prävention ist das Ziel von Zahngesundheit und deren Erhalt muss ein Teil der Erziehung bei unseren Kindern sein.
Kindern ab 2 1/2 Jahren zeige ich erst alles spielerisch, damit sie Vertrauen aufbauen können. Wann und ob eine Behandlung notwendig ist, hängt jeweils sehr vom Kind ab. Ich stelle mich auf Ihr Kind ein.

Hier die Übersicht für die Vorsorgetermine:

  • UZ1 6.-8. Monat
  • UZ2 mit 2 Jahren
  • UZ3 mit 3 Jahren
  • UZ4 mit 4 Jahren
  • UZ5 mit 5 Jahren
  • UZ6 mit 6 Jahren

Ab dem 6. Lebensjahr sollte Ihr Kind 2x im Jahr regelmäßig zur Kinderprophylaxe. Bei den gesetzlichen Krankenkassen übernimmt die Krankenkasse im ersten und zweiten Halbjahr diese Leistung bis zum vollendeten 17. Lebensjahr, sowie die Fissurenversiegelung bei bleibenden Backenzähnen!
Vereinbaren Sie gleich einen Termin unter: 030-882 48 97 oder per Mail unter praxis (please no spam) @ (please no spam) barbara-elsholtz.de
Hier wird bei Ihrem Kind der Mundhygienestatus kontrolliert und ob das Zahnfleisch entzündungsfrei ist. Durch anfärben der Zähne zeigt sich sehr schnell welche Stellen an den Zähnen schlechter oder besser geputzt wurden. Ihrem Kind wird dann gezeigt welche Stellen besser geputzt werden müssen und auch wie. Im Anschluss werden die Zähne professionell von Plaque und Zahnstein befreit und schön poliert.

Wichtig für Eltern:

Ein Zahnarztbesuch ist genau so normal und alltäglich wie Mittag zu essen, Einkaufen zu gehen oder Bus zu fahren. Wenn Sie einkaufen gehen oder Mittag essen, sagen Sie dem Kind (hoffentlich) auch keine Dinge wie: “Du brauchst keine Angst zu haben“, „Es tut nicht weh“, „Du bekommst auch keine Spritze“, „Wenn Du Dich jetzt ganz lieb auf den Stuhl setzt, bekommst Du danach ein Eis“.

Gerne coachen wir Sie vorab für den ersten Zahnarztbesuch. Helfen Sie Ihrem Kind, damit es nicht auch zu denjenigen gehört, das ein Leben lang Angst vor dem Zahnarzt hat.

 

Kinder

Die ersten bleibenden Zähne kommen in der Regel ab dem 5./6. Lebensjahr.
Regelmäßige Besuche (alle 6 Monate) bei uns sind sehr wichtig, weil die neuen Zähne einer besonderen Pflege bedürfen, denn...

  • die neuen Zähne haben noch nicht ihre endgültige Härte erreicht
  • sind stärker kariesgefährdet
  • die Zahnpasta sollte bald umgestellt werden
  • die Zahnputztechnik sollte immer altersgerecht angepasst werden (je nach Motorik des Kindes)
  • „Früh übt sich“, auch im Gebrauch von Kinderzahnseide

Vereinbaren Sie gleich einen Termin zur Prophylaxe unter 030- 882 48 97 oder per Mail an: praxis (please no spam) @ (please no spam) barbara-elsholtz.de
Besuchen Sie uns in unserer Praxis, wir beraten Sie sehr gern!